T-Zellen

T-Zellen

T-Zellen (T-Lymphozyten) übernehmen verschiedene Aufgaben. Sie spielen sowohl eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Krankheitserregern wie Viren, Bakterien und Pilzen, als auch bei der Beseitigung anderer körperfremder Stoffe. T-Zellen sind darüber hinaus auch wichtig zur Regulation der Immunabwehr. Sie können andere Zellen des Immunsystems aktivieren (T-Helfer-Zellen) oder regulieren um zu verhindern, dass die Immunantwort zu heftig ausfällt (regulatorische T-Zellen).

Entstehung und Vorkommen

Die Bezeichnung T‐Lymphozyten ist abgeleitet von dem Organ des Körpers, in dem diese Zellen heranreifen: dem Thymus. Nachdem die unreifen T‐Lymphozyten aus Vorläuferzellen im Knochenmark gebildet worden sind, wandern sie in den Thymus, wo sie sich zu reifen T-Lymphozyten entwickeln. Anschließend gelangen sie in andere, für das Immunsystem relevante Organe (Milz, Lymphknoten, Blut).

Erfahren Sie mehr

Immunsystem - Kompakt

Blutkörperchen

B-Zellen

Phagozyten

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten. Datenschutzinformationen