Intravenöse Therapie

Intravenöse Therapie

Bei der intravenösen Therapie werden die Immunglobuline direkt in die Vene des Patienten gespritzt. Das Ziel besteht darin, einen Immunglobulinspiegel aufzubauen, der einen ausreichenden Schutz vor Infektionen bis zur nächsten Infusion bietet. Die intravenöse Therapie wird in der Regel im Abstand von 3-4 Wochen durchgeführt. Da sie unter Aufsicht eines Arztes ausgeführt werden muss, wird die Infusion stets in einer Arztpraxis oder einer Klinik durchgeführt.

Erfahren Sie mehr

Rapid Push subkutan

Subkutan

Gewinnung und Herstellung

Gewinnung und Herstellung

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten. Datenschutzinformationen