Tag der Immunologie 2017

13. Apr 2017

Tag der Immunologie 2017

Seit 2005 ruft die Europäische Föderation der Immunologischen Gesellschaften (European Federation of Immunological Societies, EFIS) dazu auf, am 29. April den „Tag der Immunologie“ aktiv zu werden. Das Thema in diesem Jahr ist „Immunoglobulin E - IgE - Allergie“.

Weltweit organisieren medizinische Einrichtungen und Fachgesellschaften, Selbsthilfegruppen oder Schulen öffentlichkeitswirksame Aktionen, um die Bedeutung des Immunsystems für unsere Gesundheit in den Fokus rücken.

Auch im deutschsprachigen Raum finden am „Tag der Immunologie“ Aktionen zum Tag der Immunologie statt. Nachfolgend einige Aktionen:

Bonn: Tag der Immunologie auf dem Marktplatz

Das Exzellenzcluster ImmunoSensation der Uni Bonn lädt alle Interessierten am Tag der Immunologie auf den Bonner Marktplatz ein. Hier werden begehbare Organmodelle zu sehen sein, in denen man sich über die immunologische Forschung an der Uni erkundigen und mit Forschern ins Gespräch kommen kann. Darüber hinaus wird es eine Stadt-Rallye mit wissenschaftlichen Vorträgen geben.

Berlin: Auge in Auge mit weißen Blutkörperchen

Das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum, ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin, öffnet am 28. April für die Jüngsten. Hier sind Grundschulklassen eingeladen, das Institut und die Zellen des Immunsystems zu erkunden. Die Aktion steht unter dem Motto „Kleine Forscher im Labor“ und setzt auf ein spannendes Programm, bei dem die Kinder selbst zu Wissenschaftlern werden.

Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie / Medizinische Universität Wien

Hier steht in diesem Jahr alles unter dem Leitmotiv "50 Jahre IgE". Die Veranstaltungen würdigen insbesondere die Entdeckung von Immunglobulin (Ig) E vor 50 Jahren, das ein wichtiger Grundstein für das Verständnis von Allergien war. Es wird sowohl Fachveranstaltungen, als auch leicht verständliche Vorträge für Patienten und andere Interessierte geben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.