Schulstart mit Immundefekt

15. Jun 2018

Der Start in die Grundschule ist für alle Familien eine aufregende und besondere Zeit. Dies gilt auch für Kinder mit angeborenen Immundefekten (PID). Gut vorbereitet, kann ihr Kind einen Alltag leben, der so normal, erfüllt und lebenswert ist wie bei jedem anderen Kind.

Schulstart mit Immundefekt

So sind Sie und ihr Kind optimal vorbereitet

  • Stärken Sie ihr Kind und bereiten Sie es auf diesen neuen und spannenden Lebensabschnitt vor
  • Unterstützen Sie die Freude an der Schule und am Zusammensein mit Freunden
  • Kommunizieren Sie offen (siehe unten)
  • Achten Sie auf Hygiene
  • Beugen Sie Infektionen vor
  • Achten Sie auf die regelmäßige Einnahme der Medikamente
  • Regelmäßige Vorstellung in einer Immundefektambulanz
  • Nutzen Sie bei Bedarf begleitende Hilfe

Offene Kommunikation

Gerade in der Grundschule ist der Klassenlehrer eine wichtige Bezugsperson der Kinder. Daher sollten Sie Ihn über die Erkrankung Ihres Kindes informieren. Mit Ihm können Sie sich auch abstimmen, ob und wie weitere Lehrer, Betreuer oder Klassenkameraden informiert werden.
Weitere Informationen und Erfahrungsberichte zu diesem Thema finden Sie in dem Ratgeber "Mein etwas anderer Schulalltag - mit einem angeborenen Immundefekt" der dsai e.V. (Patientenorganisation für angeborene Immundefekte).

Das dsai-Schulpaket – umfangreich und kostenfrei

Zur Information von Klassenkameraden bietet die dsai kostenfrei ein „Schulpaket" an. Das Paket umfasst kindgerechte Materialien für den Unterricht wie Comics, ein Hörspiel und einen Film. Es ermöglicht den Lehrer/innen und Betreuungspersonen ebenfalls eine fundierte Vorbereitung.

Bestellen Sie hier den Ratgeber und das Schulpaket direkt bei der dsai e.V.

Ihnen und ihrem Kind einen schönen Start ins neue Schüler-Leben.