Schule zu Hause – eine Option für Ihr Kind?

13. Jun 2019

Kinder und Jugendliche mit Immundefekten sind häufiger krank als ihre Altersgenossen. So kommt es schnell mal zu längeren Fehlzeiten in der Schule. Hier bieten sich verschiedene Alternativen an, um den Lernstoff nicht zu verpassen.

Schule zu Hause - eine Option für Ihr Kind?

Welche alternativen Unterrichtsformen gibt es für kranke Kinder?

Getreu dem Motto „So viel Normalität wie möglich und so viel Rücksicht wie nötig“ sieht der Gesetzgeber vor, dass Kinder mit chronischen Erkrankungen und anderen gesundheitlichen Einschränkungen beim schulischen Lernen unterstützt werden.

  • Krankenhausunterricht: organisiert von der Schulaufsichtsbehörde, kommt tendenziell bei längeren oder wiederholten Krankenhausaufenthalten infrage, kann bedarfsweise als Hausunterricht fortgesetzt werden.
  • Unterricht in einer „Schule für Kranke“: Diese kann an Krankenhäusern eingerichtet werden, ggf. deckt diese Schule dann den Bedarf mehrerer Krankenhäuser eines regionalen Bereichs ab. Auch hier ist Hausunterricht im Anschluss möglich.
  • Hausunterricht: Der Unterricht zu Hause kann gemäß den landesrechtlichen Regelungen beantragt werden. Für die Organisation ist ebenfalls die Schulaufsichtsbehörde zuständig, Schule und behandelnde Ärzte stimmen sich individuell ab, um die Schüler optimal zu unterstützen.

Weiterlesen und die passende Lernvariante für betroffene Kinder finden

Auf den Seiten des „Deutschen Bildungsservers“ finden Sie Informationen und weiterführende Links, z.B. zu den aktuellen Empfehlungen der Kultusministerkonferenz zum Unterricht kranker Schülerinnen und Schüler:https://www.bildungsserver.de/Schule-fuer-Kranke-11278-de.html

Die Kontaktdaten der Schulverwaltungen / Schulaufsichten der Bundesländer finden Sie hier: https://www.bildungsserver.de/Schulverwaltung-Schulaufsicht-641-de.html

Eine Liste der Schulen für Kranke in Deutschland stellt der Verband Sonderpädagogik zur Verfügung: http://joomla.hbs.rv.schule-bw.de/index.php/schulen-fuer-kranke-in-deutschland

Im Newsletter „immun?“ 02/2018 der dsai berichtet eine Mutter von den Erfahrungen mit der „Schule für Kranke“: https://www.dsai.de/fileadmin/user_upload/Newsletter/newsletter-20_dsai_2018-07-19-PRINT.pdf