Patientenkalender für Menschen mit Immundefekt – jetzt bestellen!

15. Dez 2016

Patienten, die von einem Immundefekt betroffen sind und sich im Rahmen der Heimselbstbehandlung Immunglobuline subkutan infundieren, sollten dies gewissenhaft dokumentieren.

PatientenkalenderPatienten, die von einem Immundefekt betroffen sind und sich im Rahmen der Heimselbstbehandlung Immunglobuline subkutan infundieren, sollten dies gewissenhaft dokumentieren. Dies ist sowohl für die behandelnden Ärzte als auch für die eigene Übersicht wichtig. Die Dokumentation ermöglicht es Ihrem Arzt, die Therapie besser zu überwachen und bei Bedarf flexibel an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Nutzung unseres Patientenkalenders vereinfacht die Dokumentation.

So wird der Patientenkalender genutzt

Tragen Sie vorne Ihre persönlichen und erkrankungsbezogenen Daten ein. Darunter fallen unter anderem die genaue Bezeichnung des Immundefekts, Kontaktdaten von Ihnen, Ihrem Hausarzt und des Immundefektzentrums sowie Kontaktdaten eines Ansprechpartners für Notfälle.
Für jeden Monat ist eine Doppelseite vorgesehen, in die Sie die Daten zu jeder Immunglobulingabe erfassen können. Dazu gehören die Dosis der Immunglobuline, die Infusionsdauer, die Chargen-Nummer, ggf. Laborparameter und die begleitende Medikation. Auch das Auftreten von Infekten, Krankheitstagen und Arztbesuchen kann dokumentiert werden. Tragen Sie die Daten am besten direkt in den Patientenkalender ein, um nichts zu vergessen.

Hier bestellen

Wenn Sie einen Patientenkalender benötigen, können Sie diesen hier kostenfrei über unser Bestellformular anfordern.