Reisen mit Immundefekt bzw. Antikörpermangel:
Was ist zu beachten?

Bei Reisen ist es für Menschen mit einem Immundefekt empfehlenswert, einige Grundregeln zu beachten:

  • Informieren Sie sich vor Ihrer Reise über die Behandlungsmöglichkeiten im Reiseland/am Reiseort, beispielsweise um ggf. eine Notfallversorgung sicherzustellen. Bei Auslandsreisen finden Sie z.B. über dortige Patientenorganisationen die richtigen Ansprechpartner. Eine entsprechende Liste steht Ihnen auf der Seite der IPOPI (International Patient Organisation for Primary Immunodeficiencies) zur Verfügung. Internationale Patientenorganisationen: http://www.ipopi.org/about-ipopi/member-organisations.html
  • Für längere Auslandsreisen informieren Sie sich über die Verfügbarkeit von Immunglobulinpräparaten am Reiseziel und über die Kosten der Präparate. In vielen Fällen müssen Medikamente im Ausland zunächst selbst bezahlt werden. Klären Sie auch mit Ihrer Versicherung vor der Abreise die Kostenübernahme.
  • Versorgen Sie sich vor der Reise nach Möglichkeit mit einer ausreichenden Menge an Immunglobulinen für die intravenöse oder subkutane Anwendung – je nach Ihren Bedürfnissen und Ihrem Krankheitsbild.
  • Führen Sie einen internationalen Patientenausweis mit sich. Das mehrsprachige Dokument erleichtert vor allem im Ausland die Kommunikation mit behandelnden Ärzten. Ihr Behandler kann Sie beim Ausfüllen mit Ihren Daten unterstützen. Hier finden Sie ein Muster eines Patientenausweises zum Download.
  • Bei Auslandsreisen benötigen Sie eine ärztliche Bestätigung über die Notwendigkeit der Mitnahme Ihrer Medikamente sowie ggf. eine ärztliche Bescheinigung zur Vorlage beim Zoll. Diese Zollbescheinigungen stellt Ihnen Ihr Behandlungszentrum aus. Ein mehrsprachiges Formular finden Sie auch hier: Zollbestätigung
  • Ein weiteres notwendiges Dokument für die EU‐Länder Island, Norwegen, Liechtenstein und die Schweiz ist die EHIC‐Karte (European Health Insurance Card). Sie sichert die Kostenübernahme bei einer Notfallversorgung. Die Karte erhalten Sie kostenlos von Ihrer Krankenversicherung oder sie ist bereits auf der Rückseite Ihrer Krankenversicherungskarte integriert. Weitere Informationen finden Sie auch auf folgender Homepage: http://www.krankenhausaufnahme.de/ambulant/ausland.php


© Octapharma 2017